Ein Blog zum Thema: Reinigungskräfte

Büroreinigung

Die Büroreinigung gehört zu den Unterhaltsreinigungen und ist ein sehr gefragter Teil in der Gebäudereinigung. Meist finden Büroreinigungen durch externe Reinigungsfirmen statt. Viele Unternehmen übergeben die Büroreinigung mit angrenzenden notwendigen Dienstleistungen gerne an Gebäudeservicefirmen, da sie ihre Zeit für ihr Kerngeschäft benötigen. Des Weiteren ergibt sich durch eigene Personaleinsparungen meist auch eine Kostenersparnis. Die Büroreinigung ist eine wichtige und notwendige Angelegenheit.

Daher haben sich viele Reinigungsfirmen auf diese Dienstleistung spezialisiert und bieten dementsprechende Leistungen an. In den Büros gilt es zu beachten, dass jeder Arbeitsplatz individuelle Anforderungen hat. Verschiedene Aufgaben müssen in einer Unterhaltsreinigung regelmäßig erledigt werden. Zu einer fachgerechten Büroreinigung gehört neben dem Entleeren des Mülleimers noch eine ganze Menge an Aufgaben. Die Hardware wie beispielsweise PC-Bildschirme und Tastaturen sowie Drucker- und Faxgeräte und Telefonanlagen werden nach Absprache mit entsprechenden Mitteln vorsichtig gereinigt. Mitarbeiter legen zurecht großen Wert auf einen sauberen Bürotisch und befreien gegen Feierabend ihren Schreibtisch umfangreich von Unterlagen und Akten. Denn nur so ist es für die Reinigungskräfte möglich, die Tische richtig abzustauben und abwischen zu können. Sitzmöbel, Stühle und Sofas werden von Staub und Schmutz befreit.

Bei Bedarf findet nicht nur ein Absaugen statt, sondern es erfolgt nach Sicht eine Nassreinigung mit den entsprechenden Pflegemitteln. Schränke fallen meist bis zu 180 cm hoch in den Verantwortungsbereich der Saubermänner und Frauen, alles, was darüber ist sowie auf den Schränken ab dieser Höhe und Deckenleuchten, die einen Leitereinsatz benötigen, fallen in den Bereich der Grundreinigung. Dazu gehört auch das gründliche Reinigen von Heizkörpern. Eine Grundreinigung muss dann extra bzw. zusätzlich beantragt werden und findet in der Regel ein bis zweimal im Jahr statt. Das gleiche gilt für die Glasreinigung. Die Fensterreinigung gehört nicht mit zu den gängigen Büroreinigungsaufgaben. Die Reinigungsarbeiten finden meist früh morgens oder in den späten Abendstunden statt.

Ein Vertrag regelt, wie häufig die Intervallreinigung vonstattengeht und was genau geputzt werden soll. Damit ein erfolgreiches Arbeiten möglich ist, werden Konditionen ausgehandelt, die dies ermöglichen. Die Vereinbarungen sind bindend und eine gewisse Gründlichkeit der Arbeiten mit adäquaten Putzmitteln wird vom Auftraggeber vorausgesetzt. Selbstverständlich gehören zu der Büroreinigung auch saubere Sanitäranlagen. Diese werden neben einer professionellen Reinigung, auch in regelmäßigen Abständen desinfiziert. Dabei wird ein entsprechender Nachweis an die Toiletteninnentür angebracht und ist gemäß der Hygienevorschriften zu führen und abzuzeichnen.

Jede Reinigungsfirma verfügt über einen Objektleiter/Leiterin, deren Aufgabe es ist, diese Zettel zu kontrollieren und auf Vollständigkeit zu prüfen. Wenn Personalküchen im Bürokomplex vorhanden sind, gehört, je nach Absprache, die maschinelle Reinigung des Geschirrs und das Einräumen der sauberen Gegenstände in die Schränke mit zum Aufgabengebiet der Reinigungskräfte. Die Fußböden werden neben dem Fegen und Wischen auch mit einer Schutzpolitur behandelt oder versiegelt.